Haus Rodenberg



© Anneke Wardenbach, Stadt Dortmund © Stadtgrün Dortmund

Der ehemalige Adelssitz Haus Rodenberg in Dortmund-Aplerbeck entstand ursprünglich aus einer mittelalterlichen Wasserburg am Ufer der Emscher und ist bereits 1290 urkundlich erwähnt. Erst zwischen 1688 und 1698 ließ Johann Dietrich Voß von Rodenberg die Burg in ein barockes Wasserschloss umbauen. Dabei entstanden auch das noch vorhandene Vorburggebäude mit der Gräfte und die Gartenanlagen, von denen heute nur noch wenige Reste erkennbar sind.

Nach dem Kauf durch die Stadt wurde Haus Rodenberg von 1989 bis 1996 grundlegend renoviert. Seither steht es der Öffentlichkeit als beliebtes Ausflugsziel und als Veranstaltungsort zur Verfügung. Es beherbergt Seminarräume der Volkshochschule, die Märchenbühne, gehobene Gastronomie und steht auch für Ambiente-Trauungen zur Verfügung.


Zahlungsarten:

Seite drucken zum Merkzettel hinzufügen
Haus Rodenberg
Rodenbergstr. 66
44287 Dortmund

Routenplaner

In der Nähe


Anmeldung

Melden Sie sich hier an, um jederzeit aktuelle Informationen rund um die touristischen Angebote der Stadt Dortmund per E-Mail zu erhalten.


Datenschutzbestimmungen