Kokerei Hansa



Nachts auf der Kokerei © Klaus-Peter Schneider, Kokerei Hansa Extraschicht auf der Kokerei Hansa © Klaus-Peter Schneider, Kokerei Hansa Druckmaschinengleis © Karlheinz Jardner, Kokerei Hansa Löschturm © Karlheinz Jardner, Kokerei Hansa Die Kokerei im Schnee © Annika Klein, DORTMUNDtourismus

Als begehbare Großskulptur gibt die Kokerei Hansa einen faszinierenden Einblick in die Geschichte der Schwerindustrie des vergangenen Jahrhunderts. Die 1928 in Betrieb genommene Großkokerei war ein wichtiger Teil der Dortmunder Montanindustrie. Von den benachbarten Zechen bezog sie die Steinkohle und lieferte den daraus produzierten Koks und das Kokereigas an Dortmunder Hüttenwerke. Aus dem Gasgemisch, das bei der Verkokung entstand wurden wichtige Grundstoffe für die chemische Industrie gewonnen.  
 
Heute können Besucher die 1992 stillgelegte Kokerei Hansa auf dem Erlebnispfad "Natur und Technik" besichtigen. Ihr Weg führt hoch hinaus auf den "Kohlenturm mit Panoramablick" und zum Herzstück der Kokerei, den Ofenbatterien, in denen einst bei über 1000° C Steinkohle zu Koks „gebacken“ wurde. Die Maschinenhalle mit einem einmaligen Ensemble von fünf Gaskompressoren ist das Juwel der Anlage.

Der besondere Reiz des Industriedenkmals besteht in dem Miteinander von Architektur, Technik und Natur. Seit der Stilllegung erobert die Natur ihr Terrain zurück. Neben bekannten Gewächsen wie Birken und Sommerflieder haben sich hier auch Exoten aus Flora und Fauna angesiedelt.  

Seit 1998 stehen die wichtigsten Produktionsbereiche der Kokerei (wesentlicher Bestand von 1928) unter Denkmalschutz. Die Anlage befindet sich in der Obhut der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur, die im ehemaligen Verwaltungsgebäude der Kokerei ihre Geschäftsstelle betreibt.

Eintritt: 4,00 Euro pro Person

Führung: 5,00 - 12,00 Euro pro Person

Audioguide: kostenfrei


Zahlungsarten:

April bis Oktober:

Industriehistorische Führungen:
Do. + Fr.: 14 Uhr
Sa 14 Uhr und 16 Uhr
So. + Feiertags: 11 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr

Nachtlichtführung:
Fr 21 Uhr

November bis März:

Industriehistorische Führungen:
Sa 14 Uhr
So 11 Uhr und 14 Uhr

Nachtlichtführung:
Fr 20 Uhr

Dauer:
etwa 2 Stunden

Preis:
8,00 Euro pro Person inkl. Eintritt
Kinder unter 12 Jahren frei

Gruppenführungen:
Gruppenführungen (max. 20 Personen) sind nach Absprache möglich und die Anmeldung möglichst 2 Wochen im Voraus.

Familienführung:
Termine 2015: 25. Mai, 28. Juni, 12. Juli, 9. August, 4. Oktober
jeweils um 15 Uhr
Dauer: 2 Stunden
Preis: 14,00 Euro Familienticket inkl. Eintritt

Kombiführung (Kokerei + Straßenbahn zum Bahnhof Mooskamp)
jeden 3. Sonntag im Monat um 11 Uhr und 14 Uhr
Dauer: 3 Stunden
Preis: 12,00 Euro pro Person inkl. Eintritt
Kinder unter 12 Jahren frei

4. Juni bis 18. September 2016
Emscherkunst

Die aktuellen Veranstaltungstermine finden Sie [hier].

Nur ein Teil des Geländes ist barrierefrei zu begehen.

Führungen sind nicht barrierefrei.

Die Kokerei Hansa verfügt auch über eine Fahrradsstation. Die Revier-Räder können gegen eine Gebühr ausgeliehen werden.

Seite drucken zum Merkzettel hinzufügen
Kokerei Hansa
Emscherallee 11
44369 Dortmund

Tel.: +49 (0)231 93112233
Fax: +49 (0)231 93112210

Öffnungszeiten

April bis Oktober:
Di - So: 10:00 - 18:00 Uhr

November bis März:
Di - So: 10:00 - 16:00 Uhr



E-Mail
Homepage
Routenplaner

In der Nähe ...


Anmeldung

Melden Sie sich hier an, um jederzeit aktuelle Informationen rund um die touristischen Angebote der Stadt Dortmund per E-Mail zu erhalten.


Datenschutzbestimmungen